Große Jazzpianisten und ihr Einfluss auf die Musik

Seit Beginn des Jazz spielt das Piano eine wichtige Rolle, verwurzelt im Ragtime und im Blues kommt es im Jazz oft als Soloinstrument zum Einsatz, auch wenn es zu Beginn eigentlich als Instrument für den Rhythmus angedacht war. Da jedoch viele der Ragtime Spieler auf Jazz umstiegen lag es in der Natur der Sache, dass sich diese begnadeten Pianisten gerne in den Vordergrund spielten. Zu den Zeiten des Swings, also zur Mitte der 1950er Jahre, wurde die Rhythmusabteilung der meisten Ensembles ausschließlich Schlagzeug und Bass zugetragen, was zu erheblichen Freiheiten für die Jazzpianisten führte und diese nicht selten den Arrangements ihren Stempel aufdrückten. Nach der Swing Ära, welche das Piano meist in verträumteren Melodien schwelgen ließ besannen sich viele wieder auf den perkussiven Einsatz des Klaviers, was dem Jazz wieder einen etwas härteren Klang im Vergleich zum Swing verlieh. Hier ein paar der bedeutendsten Jazzpianisten:

Jelly Roll Morton

display_1-jelly-roll-morton-grangerMorton bezeichnete sich selbst als „Erfinder des Jazz“. Er verfeinerte das typische New Orleans Piano, welches tief im Ragtime verankert ist. Auch wenn Jelly Roll Morton sicher nicht der alleinige Erfinder ist, hat er doch einen großen Einfluss auf die Entwicklung des Jazz.

“Father“ Earl Hines

Earl Hines war der Partner von Louis Armstrong, der mit seinen Oktavläufen den Swing wieder näher zum ursprünglichen Jazz brachte. Musikkritiker sind sich einig, dass ein großer Teil von Armstrongs Erfolgen vor allem live auf den Schultern von Hines lastete.

Count Basie

Es gibt wohl keinen Jazzpianisten, der mit so wenig gespielten Tönen eine so große Spannung erzeugen konnte wie Count Basie. Er selbst verstand sich als Entertainer und nicht als Künstler.

Duke Ellington

Eigentlich muss man über Duke wenig sagen. Er verstand es wie keiner vor oder nach ihm mit dem Orchester einen Dialog zu führen. Ihm verdankt die Jazzwelt viele ihrer klassischen Kompositionen und Standards. Mit dem Komponisten Billy Strayhorn feierte er auch Erfolge als Klavierduo.